Insight-Team

Seit Herbst 2011 ist die Gemeinschaftsschule Standort für die Kreis weite pädagogische Sondermaßnahme „Auszeit“, in der, initiiert durch die Untere Schulaufsicht, Jugendliche temporär Aufnahme finden und im Sinne der Schulpflicht beschult werden, die im Regelbetrieb und der Klassengemeinschaft aufgrund ihrer sehr individuellen Entwicklung und Problemstellung erhebliche Schwierigkeiten haben. Aus Sicht der Schule werden diese Jugendlichen als „temporär unbeschulbar“ eingestuft, immer waren und sind dafür weniger Leistungsaspekte, als vielmehr nahezu ausschließlich Verhaltensaspekte ausschlaggebend.

Mit dem Schuljahresbeginn 2015/16 erhielt die Auszeit jetzt eine neue Bezeichnung, es entstand das Insight-Team.

Unverändert geht es in dieser Maßnahme um Abstand und (temporäre) Herauslösung aus dem schulischen Konfliktfeld, deshalb fußt diese „Klasse“ auf anderen Säulen als der Vermittlung schulischer Inhalte:

  • Zum einen der Praxisorientierung, in dem die Jugendlichen an bis zu drei Tagen pro Woche ihre praktischen Fähigkeiten und Interessen im Rahmen eines oder mehrerer aufeinanderfolgender Praktika -die engmaschig begleitet werden- in Unternehmen aufbauen und beweisen können,
  • zum anderen auf der Erarbeitung weitgefasster Inhalte zur sozialen Kompetenz.

Im Insight-Team, das unter starkem persönlichen Bezug, hoher Individualität und von nur einer Bezugsperson gesteuert, begleitet und unterrichtet wird, werden persönliche Situationen aufgegriffen und beleuchtet, reflektiert und zu neuen Einsichten übergeleitet: Es geht immer um Persönlichkeitsbildung und um sozial-emotionale Kompetenzen mit dem Ziel, darüber eine Reintegration in einen regelmäßigen Schulalltag (oder eine andere, weiterführende Maßnahme) zu erreichen.